Shagai – die musikalische Apokalypse

 

1253

Als der Franziskanermönch Wilhelm von Rubruk im Jahre 1253 in die Mongolei reiste, um die Mongolen zum Christentum zu bekehren, schenkte er dem Großkhan eine Bibel.
Der Großkhan – Mangu Khan, ein Enkel des Chinggis Khan sprach am 31 Mai 1254 zu ihm: Du hast Dich lange hier aufgehalten, ich will, daß du nun wieder heimkehrst; denn auch wir Mongolen glauben, daß es nur einen Gott gibt; aber wie Gott der Hand verschiedene Finger gegeben hat, so hat er auch den Menschen verschiedene Wege gegeben, selig zu werden.
Euch hat er die heilige Schrift gegeben, aber ihr Christen haltet sie nicht!  Uns aber gab er die Weissager und wir richten uns danach, was sie sagen, und wir leben in Frieden

[hr]

2011

shagaiNach seiner Reise in das Land der „Goldenen Horde“  und der Nachfahren des großen Chinggis Chan gründete Marcus van Langen,  inspiriert von Land, Menschen und der archaischen Mongolischen Musik das außergewöhnliche musikalische Projekt Schagai um die Mongolische Musik mit der Europäischen zu verbinden und so die native Musik auch dem Westlichen Menschen näher zu bringen.
Die sprachlichen Verständigungsschwierigkeiten wurden durch die gemeinsame Sprache der Musik überwunden, denn man muß nicht reden, wenn man spielen kann!

 [hr]

Schagai Band

Shagai Band

Schagai Band

Marcus van Langen:
Gesang, Bass, Gitarren, Davul, Roland TR
Purevdorj Naranbaatar:
Gesang, Ikh Khuur (Bassgeige),Kargyraa (Untertongesang), Khöömii(Kehlkopfgesang)
Ganbold Nasanjargal:
Morin Khuur (Pferdekopfgeige), Kargyraa, Khöömii, Bischgur (mongolische Oboe)
Ganzorig Davaakhuu:
Yochin (mongolisches Hackbrett) Kargyraa
Andy Kuhn:
Schlagzeug und Percussion

 [hr]

Die Texte

Die lyrischen mongolischen Texte sind sehr komplex und facettenreich und werden deshalb in Form
einer Inhaltsangabe beschrieben.

Surgaal ( Lebensprinzip)
Ein Lied über Lebensmoral, den Wert des Namens, der Abstammung, der Herkunft und der Heimat.

Gunan Har
Ein bekanntesVolkslied über ein schönes dreijähriges, schwarzes Pferd

Khoyor Ungu ( Farben des Lebens)
Die Welt und das Leben sind nicht nur schwarz und weiß.
Mit nur zwei Saiten ist die Welt nicht zu umspannen.
Mit nur zwei Farben ist die Welt nicht zu erfassen.
Mit nur zwei Zahlen ist die Welt nicht zu zählen.

Tangarga ( Schwur)Schagai Flash
Dieses Lied besingt den Freundschaftsschwur von Temuujin (der Kindheitsname von Chinggis Khan) und seinem Blutsbruder Jamukha. Es erzählt die Geschichte ihrer tiefen Freundschaft, die allerdings tragisch endet. Beide werden große Helden und Jamukha Gurkhan stellt sich aus Eifersucht gegen Temuujin. Nach mehreren Schlachten wird Jamukha besiegt und von seinen eigenen Leuten an Temuujin ausgeliefert. Wie von ihm gewünscht wird er einem noblen Tod zugeführt, indem man ihm die Wirbelsäule bricht ohne einen einzigen Tropfen Blut zu vergießen. So sollte der erhabene Charakter des Blutes Jamukhas, das Temuujin durch die Blutsbruderschaft mit seinem identisch glaubte, gewahrt bleiben.

Schagai – Mantra
Ein Loblied an die Schagai Knochen und ihre Anwendungsmöglichkeiten. Das Orakel der Schagai Knochen wurde in der Vorzeit entdeckt und bis heute wird es in allen gesellschaftlichen Schichten benutzt. Die Mongolen sind sehr stolz darauf – die Helden verwenden es, der Kaiser glaubt daran und auch dem einfachen Menschen – ob jung oder alt gibt es Antworten auf seine Fragen. Schagai ist mongolisches Spielzeug, es ist mongolische Tradition. es ist mongolische Geschichte – Schagai ist das Orakel.